Las Vegas Drinks

Las Vegas Restaurants

Dass Las Vegas eine Menge zu bieten hat, ist allgemein bekannt. Die Frage ist nur, wo und was gerade besonders angesagt ist. Das gilt natürlich auch für die hippesten Restaurants und Cocktailbars. Es gibt die eher durchschnittlichen Lokalitäten, aber auch die anderen: trendig, originell, kreativ – die man eben nicht vergisst. Hier folgen einige:

Für Motorradfreaks ist das „Harley Café“ ein Muss. Die neun Meter hohe Nachbildung einer Harley-Davidson-Maschine ist unübersehbar. Im Inneren sind über 15 Motorräder ausgestellt – unter anderem eines von Elvis! In einer so interessanten Atmosphäre lässt es sich gut zu Mittag oder Abend speisen.

Las Vegas Restaurant

Für Countryfans und wilde Cowboys ist dagegen das „Gilley’s“ ein wichtiger Anlaufpunkt. Auch das beliebte Bull Riding wird hier unter dem Johlen der Zuschauer praktiziert.

Nicht nur Bayern treffen sich im „Hofbräuhaus“. Die 75.000 Dachziegel für diesen originalgetreuen Nachbau des berühmten Münchener Vorbildes wurden extra aus Deutschland geliefert. Fast 400 Gäste finden im Innenbereich und 480 Gäste passen in den Biergarten. Natürlich gibt’s hier bayerische Spezialitäten wie Leberkäs, Weißwurst oder Nürnberger Rostbratwurst. Das Bier wird selbstverständlich auch aus Deutschland importiert.

Typisch amerikanisch hingegen ist das „Sage“ im "Aria Resort & Casino" auf dem Las Vegas Blvd. (www.arialasvegas.com). Moderne leichte Küche wird hier angereichert mit mediterranen Zutaten. Besonders beliebt: das „Elvis-Menü“ zum Festpreis, bei dem der Gast mehrere Auswahlmöglichkeiten zu seinen drei Gängen hat. Und: zum Dinner wird hier gerne Absinth gereicht. Mit dem „Sage“ nicht zu verwechseln ist die „Sage Bar“ in 4402 N Rancho Drive. In diesem Sushi Lokal gibt es japanische Küche. Es ist auch bei Geschäftsleute sehr beliebt.

Herzhafter geht es hingegen im „Jean Georges Steakhouse“ im Hotel Aria zu. Saftige Steaks zeigen die amerikanische Küche einmal jenseits von Burgern und Sandwiches. Bei dem berühmten Elsässer und Wahl-New-Yorker stehen z.B. short ribs mit Apfel-Jalapeño-Püree auf der Karte, dazu einen Whiskey Passion Fizz aus Bourbon, mit Ginger Ale und Passionsfrucht.

Eine Mischung aus japanischer, peruanischer und brasilianischer Küche bekommt man im Sushisamba (im Palazzo). Diese Kette hat hier in Las Vegas jüngst ihr größtes Restaurant eröffnet – mit rund 4000 Quadratmetern. In einer Lounge werden Cocktails geboten. Dazu gibt es regelmäßig wechselnde Szene-DJs, die ihr Können zeigen.

Zu Las Vegas gehören natürlich auch die „oben ohne“ Bars dazu. Das „Crazy Horse Too“ hat sich hier einen Namen gemacht. Vor einigen Jahren renoviert, ist er heute eine gute Adresse für Supergirls, tolle Stimmung und abwechslungsreiche Musik. Die Masse tummelt sich hier im Hauptraum „Circus Maximus“, etwas gepflegter geht es dann im „Emperor’s Room“ oder in „Cleopatra’s Lounge“ zu.

Der neueste Trend im Zockerparadies: Cocktails zum Dinner, perfekt abgestimmt auf die Speisen und Aromen. Also: in Las Vegas wird es jetzt auch beim Essen bunt.

Las Vegas Nightlife

Las Vegas ist nicht nur für seine beeindruckenden Shows oder für die vielen Spielcasinos bekannt, sondern das Nachtleben ist dort auch im Bereich Diskotheken, Clubs und Bars abwechslungsreich.

Las Vegas Cocktail

Für Anhänger der Musikrichtung Hip Hop und Dance ist der Club „Rain“ auf jeden Fall ein „Muss“, der sich im Palms Hotel auf der West Flamingo Road befindet. Es handelt sich hier um einen Großraum-Club auf rund 8.000 Quadratmetern. Man kann sich auf verschiedenen Ebenen aufhalten und entweder zur gespielten Musik tanzen oder in den diversen Bar-Bereichen etwas trinken. Eine Kleiderordnung gibt es zwar nicht, dennoch ist allzu „lockeres“ Outfit, wie zum Beispiel Turnschuhe, Sandalen oder Basecaps nicht erlaubt. Das Publikum ist in erster Linie im Alter von 21 bis zu 30 Jahren.

Wer ein eher gehobenes Ambiente bevorzugt und weniger nach einem Nachtclub sucht, sondern nach einer (Cocktail)-Bar mit sehr viel Atmosphäre, der sollte die "Ghostbar" nicht verpassen. Diese Location befindet sich ebenfalls im Palms Hotel, allerdings praktisch über den Wolken in der 55. Etage. Die Bar bietet ausreichend Platz, ist relativ edel ausgestattet und vor allen Dingen hat man einen eindrucksvollen Überblick über Las Vegas, weil die Bar mit großen Glaswänden ausgestattet ist und im Außenbereich sogar mit einem Fußboden aus Glas. Die Bar ist bis in die Morgenstunden geöffnet.

Von vielen Besuchern und auch von den Einheimischen wird der "Body English Nightclub" als einer der besten Clubs in Las Vegas bezeichnet und wer einmal in die Welt der Reichen und Prominenten eintauchen möchte, wird diese Einschätzung sicherlich bestätigen können. Regelmäßig findet man hier auch Prominente als Gäste. Das Publikum ist relativ jung und verbreitet eine sehr fröhliche Stimmung. Die Atmosphäre im Club ist sehr bunt und mag Manchen etwas überladen und kitschig anmuten, aber wer sich einmal wie in einem Hollywood-Film und der dortigen typischen Club-Location befinden möchte ist hier genau richtig. Der Club befindet sich im "Vegas Hard Rock Hotel" und der Eintritt ist dem Ambiente und Publikum entsprechend mit 30 Dollar für die Herren und 20 Dollar für die Damen nicht ganz preiswert.





Luxuriöse und berühmte Hotels in Las Vegas

In Las Vegas buhlen die Luxushotels mit unschlagbaren Angeboten um die Gunst der Besucher. Komfortable Zimmer, üppige Buffets und Jetons für das hauseigene Casino locken die Touristen in die Hotels. mehr Information »


Heiraten in Las Vegas

Für viele Touristen ist Heiraten in Las Vegas ein Muss. Es locken Wedding Chapels, Elvis als Trauzeuge und wenig Bürokratie. Fehlt nur noch die Stretchlimousine für diesen unvergesslichen Tag. mehr Information »